Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik

Strategisches und operatives Lieferantenmanagement

Professionelles Lieferantenmanagement wird immer wichtiger. In den meisten Unternehmen und Branchen macht die externe Wertschöpfung den Großteil der Kosten aus. Darum ist eine systematische Steuerung der Zulieferer und auch das Qualitätsmanagement der Zulieferer ein entscheidender Faktor, der berücksichtigt werden muss. Um die Wirtschaftlichkeit Ihrer Beschaffungsprozesse sicherzustellen, unterstützen wir Sie ganzheitlich im Lieferantenmanagement bzw. der Beschaffungslogistik. Nur so können Sie sicherstellen, langfristig nachhaltige und wirtschaftliche Beziehungen zu Ihren Lieferanten zu pflegen. Das bedeutet die aktive Gestaltung und Steuerung, sowie um die Entwicklung der Kooperation mit einem oder mehreren Lieferanten.

Beschaffungslogistik. Strategisches und operatives Lieferantenmanagement

Strategische und operative Ziele in der Beschaffungslogistik

Lieferantenmanagement lässt sich in die Teilbereiche des operativen Lieferantenmanagements und des strategischen Lieferantenmanagements untergliedern. Beim operativen Lieferantenmanagement liegt der Schwerpunkt klar bei den Einkaufspreisen. Beim strategischen Management stehen dagegen die Prozesse sowie die Lieferantenbeziehungen im Mittelpunkt.

Operative Ziele

Die operative Seite des Lieferantenmanagements ist darauf ausgerichtet, die Beschaffungskosten zu minimieren und damit die Lieferantenleistung zu steigern. Grundlagen hierfür bildet eine transparente Lieferantenbewertung, anhand derer eine objektive Vergleichbarkeit der Lieferantenbasis möglich wird. So können Sie die Lieferantenbeziehungen zu Ihren Top-Lieferanten ausbauen, verbessern und dysfunktionale Lieferantenbeziehungen beenden.

Durch die Konzentration auf eine geringere Anzahl an Lieferanten zeigen sich Bündelungspotentiale sowie geringere Verwaltungskosten. Sie erhalten darüber hinaus genaue Informationen über die verschiedenen Facetten der Lieferantenleistung. Diese Informationen verbessern Ihre Verhandlungsposition und machen es Ihnen so möglich, sachliche Gespräche mit Ihren Lieferanten zu führen. Weiterhin lassen sich dadurch Optimierungspotenziale aufdecken und daraus Maßnahmen für die Entwicklung der Lieferantenbeziehungen definieren. Diese Maßnahmen im operativen Lieferantenmanagement ermöglichen Ihnen, sich anhand einer transparenten Lieferantenbasis auf Ihre besten Lieferanten zu konzentrieren. Dies ermöglicht die Bündelung von Einkaufsprozessen sowie Volumina und verbessert dadurch Ihre Verhandlungsposition und damit auch die Leistung Ihrer Lieferanten.

Strategische Ziele

Bei der strategischen Zielsetzung steht die Optimierung der Lieferantenbasis im Fokus. Es werden anhand von Beschaffungsstrategien genaue Maßnahmen für die Entwicklung definiert, um die Qualität der Lieferleistung zu erhöhen und/oder die Beschaffungskosten zu senken. So kann zum Beispiel durch die Optimierung von unternehmensübergreifenden Prozessen das Versorgungsrisiko im Einkauf reduziert werden. Um Abhängigkeiten von Lieferanten zu minimieren, kann auch mit dem zeitnahen Aufbau von Alternativlieferanten bei gleichzeitiger Regulierung des Beschaffungsvolumens gearbeitet werden. Gleichzeitig sollten jedoch die Beziehungen zu schwer zu ersetzenden Lieferanten durch integrative Maßnahmen gesichert werden. Diese Maßnahmen tragen damit dazu bei, das eigene Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig zu halten.

Die Zusammenarbeit Lieferant – Einkäufer

Die Zusammenarbeit zwischen Lieferant und Einkäufer ist als besonderes Spannungsfeld im Lieferantenmanagement zu betrachten. Einerseits gehen die Interessen weit auseinander (Hauptkonfliktfall: hohe Preisvorstellung gegenüber einer geringen Zahlungsbereitschaft). Andererseits sind beide Parteien voneinander abhängig. Während der Anbieter seine Produkte und Dienstleistungen vertreiben muss, muss der Einkauf zwingend die benötigten Waren oder Leistungen für sein Unternehmen bereitstellen. Keine der beiden Parteien kann auf die jeweils andere Partei grundsätzlich verzichten. Dies gilt insbesonders dann, wenn es sich um eine langjährige, gewachsene Geschäftsbeziehung handelt. Oder in dem Fall, dass der Lieferant eine aus dem einen oder anderen Grund eine nicht oder nur sehr schwer substituierbare Leistung anbietet. Die Möglichkeit der Lieferantenauswahl ist dann nicht vorhanden oder zumindest stark eingeschränkt. Dann nimmt das Lieferantenmanagement einen noch höheren Stellenwert im Unternehmen ein als dies ohnehin der Fall wäre. Letztlich muss die Beziehung zwischen Lieferant und Einkauf eine für beide Seiten langfristig positive und konstruktiv sein.

Die venitec GmbH – Ihr kompetenter Partner im Lieferantenmanagement und der Beschaffungslogistik

Professionelles und nachhaltiges Lieferantenmanagement sichert Ihrem Unternehmen die Wettbewerbsfähigkeit. Lassen Sie sich daher im Bereich des strategischen und operativen Managements Ihrer Lieferanten professionell und fachmännisch von uns unterstützen. Wir unterstützen Unternehmen aus der Maschinenbau- und Automotivebranche, im Zuliefererbereich und in allen anderen Branchen, die von optimiertem Lieferantenmanagement profitieren. Wir stehen Ihnen dabei nicht nur beratend zur Seite, sondern unterstützen Sie auch mit unseren Top-qualifizierten Fachkräften.

Dank unseres umfangreichen Erfahrungsschatzes können wir Sie bei der Optimierung Ihrer Lieferantenabläufe tatkräftig unterstützen. Dabei können wir Sie temporär, also projektbezogen, oder dauerhaft unterstützen, indem wir ganze Aufgabenbereiche für Sie abwickeln. Wir haben bereits zahlreichen Kunden bei der Verbesserung Ihrer Lieferantenbeziehungen und dem Senken von Beschaffungskosten geholfen. Lassen auch Sie sich von uns unterstützen! Die venitec GmbH ist Ihr starker Partner für die Optimierung Ihrer Lieferantenbeziehungen sowie Ihrer Wertschöpfungskette.

Wie können wir Sie bei der Planung Ihres Standortes unterstützen?
Nehmen Sie Kontakt per Telefon oder Mail auf.
Telefon: 07031 76952-0



This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.